Stauffenbergstraße 10 – 18: so schön neu!

Energetische, barriere-reduzierende und Komfort-Sanierung abgeschlossen

Die umfassende Sanierung der Gebäude in der Stauffenbergstraße konnte 2022 nach 5 Jahren Arbeit erfolgreich abgeschlossen werden. Auf dem Projektplan stand die energetische Sanierung mit der Erneuerung der Elektroanlagen, dem Rückbau der Kochgasversorgung sowie der Wärmedämmung der Hausfassade. In den Hausnummern 10 und 12 wurde ein zusätzlicher barrierefreier Ausgang auf der Balkonseite geschaffen, in Hausnummer 16 eine Rampe zur Barriere-Reduzierung des gesamten Quartiers. In den Treppenhäusern erfolgte eine Verstärkung des Brandschutzes sowie die Erneuerung der Aufzüge. Abschließend wurden die Balkone saniert und die Fassade neugestaltet. 

Zahlen, Daten, Fakten

jenawohnen 2022 in Zahlen

Mieteinheiten

Investitionsvolumen

24 Mio.

Einsparungen

in der Stauffenbergstraße 10 – 18 durch die Sanierung

seit der ersten Sanierungswelle 1993

Unsere Highlights 2022

Der Gewinner des Jahres 2022 lautet:

Smartes Quartier Jena-Lobeda!

Das Smarte Quartier Jena-Lobeda hat in 2022 gleich zwei Mal gewonnen: den 1. Platz in der Kategorie „Bestes Projekt“ beim SmartHome Deutschland Award im Mai 2022 und im Oktober des Jahres satte Wärme-Einsparungen in Höhe von 30 %. Mit der Auszeichnung würdigt die SmartHome Initiative Deutschland e. V. seit zehn Jahren die bundesweit smartesten Produkte, Projekte und Start-ups. Das Smarte Quartier in Jena konnte sich gegen viele Bewerberprojekte durchsetzen, u. a. die zweit- und drittplatzierten Gewinner aus Celle und München. Es beweist, dass nicht nur im Neubau, sondern auch im Wohnungsbestand smartes Wohnen schon heute für alle möglich ist – auch in den Dimensionen, die Jena eindrucksvoll demonstriert.

Die Kriterien für die Auswahl waren der Grad an Innovation, die Eignung für den Massenmarkt, die Vorbildwirkung für Nachahmer und die Erhöhung von Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort. Damit wurde das große Engagement des Teams aus verschiedenen Stadtwerke-Unternehmen für das Modellprojekt gebührend belohnt. Im Fokus standen schließlich die Entlastung der Mieterinnen und Mieter im Alltag sowie die Steigerung ihrer Lebensqualität. Dafür wurden durch das kommunale Wohnungsunternehmen jenawohnen drei Gebäude des Wohnungsbautyps WBS70 saniert und sowohl mit dem intelligenten Heizungssteuerungs-System Kairos als auch Smart-Home-Komponenten von Loxone ausgestattet. Das Angebot wurde durch buchbare Services für Gesundheit, Mobilität und Logistik abgerundet. Bis Ende 2023 sollen insgesamt 250 Wohnungen im Quartier entsprechend aufgerüstet werden.

Dass mit der „Smartness“ des Quartiers auch die Energieeffizienz kam, bewies im Herbst 2022 eine Untersuchung der Hochschule Zwickau. In den untersuchten 100 Wohnungen wurden 2018 jährlich noch knapp 85 kWh (witterungsbereinigt) Fernwärme pro Quadratmeter für die Raumheizung verbraucht. Nach der Sanierung waren es nur noch circa 59 kWh (witterungsbereinigt) pro Quadratmeter und Jahr.

Durch die intelligente Heizungssteuerung im Smarten Quartier werden große Temperatursprünge vermieden und die Wohnräume konstant auf einer festgelegten Temperatur gehalten. Mieter können über das fest installierte Tablet in den Wohnungen Veränderungen vornehmen. Je nach Einstellung senkt die Heizungssteuerung bei Verlassen der Wohnung oder nachts automatisch um drei Grad ab. Außerdem sorgt eine Fugensanierung dafür, dass warme Luft innerhalb des Gebäudes gehalten wird.

Downloads für Sie

Statt Ihnen, wie sonst üblich, eine gedruckte Version unseres gesamten Geschäftsberichtes 2022 zu senden, sparen wir die Ressourcen für Druck und Versand und stellen Ihnen den Zahlenteil, im Sinne der Nachhaltigkeit, ausschließlich als PDF-Downloads zur Verfügung.

Lagebericht 2022

Alle relevanten Zahlen, Daten und Fakten auf einen Blick

Downloadcenter

Weitere Dokumente für 2022, von den wichtigsten Kennzahlen bis zu den Bilanzen